Alle Artikel in: Ost*Berlin

Vielleicht kennen Sie das sogenannte Gendersternchen aus feministischen Diskursen, das für Vielfalt, fluide Identitäten und gesellschaftlichen Wandel steht. Auch in unserem Projekttitel setzen wir auf das Fluidum Ost*Berlin, das all die Varianten beinhaltet und noch mehr. Unter diesem Oberbegriff soll es um die Vielfalt des Ostberliner Lebens gehen, damals und heute. Zeitzeug*innenberichte, Essays, Portraits, Interviews zeichnen als Schlaglichter ein subjektives Bild unterschiedlicher Lebensrealitäten. Worum es in diesem Projekt nicht gehen soll: um verallgemeinernde Wahrheiten und Urteile über eine Welt, die die Mehrheit unserer Autor*innen nicht selbst erlebt hat. Wir werfen Fragen auf, manche beantworten wir und andere bleiben offen. Für diese Offenheit steht auch das Sternchen.

El Dorado Ostberlin

Bio
Matthias Freihof, geb. 1961 in Plauen, ist ein deutscher Theater- und Filmschauspieler,
Regisseur, Synchronsprecher, Sänger und Entertainer. Nach dem Studium an der Hochschule
für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin trat er an verschiedenen Berliner Bühnen auf
(Maxim-Gorki-Theater, Berliner Ensemble, Volksbühne, Renaissance Theater, Schlosspark-
Theater) und bewies seine Entertainer-Qualitäten in diversen Shows im Palast der Republik
und im Friedrichstadtpalast. Konzerttourneen führten ihn durch Europa, nach Asien,
Südamerika und in die Vereinigten Arabischen Emirate. Er war Meisterschüler der Brecht-
Interpretin Gisela May und hat mehrere Musikproduktionen veröffentlicht. Seinen
Durchbruch erreichte er mit der Hauptrolle in Heiner Carows preisgekröntem DEFA -FILM
„Coming Out“. Seitdem hat er in unzähligen Fernsehproduktionen („Die Autobahnpolizei“,
„Siska“, „Der Alte“, „SOKO Leipzig, -Wismar, -München, -Stuttgart“, „Todesspiel“, „Vera
Brühne“, „Weißensee“ u.v.a.) sowie in einer Vielzahl von Kinoproduktionen gespielt, u.a. in
„Im Zeichen der Liebe“, „ Not a love song“, „Zurück auf Los“, „Kirschblüten“, „Die Friseuse“,
„Operation Walküre“ und zuletzt „Weiber – Schwestern teilen alles“. Außerdem arbeitet
Matthias Freihof als Schauspieldozent und Coach.