Gesellschaft
Schreibe einen Kommentar

Vorbereitung ist alles

Ausreichend Wasser, einen Benzinbrenner und etliche Konservendosen – alles Vorräte, die Benjamin Arlet in seinem Keller lagert, um im Ernstfall versorgt zu sein. 

„Es ist natürlich auch ein Klischee“ – gibt der Krisenvorbereiter Benjamin Arlet selbst zu und sieht sich in seinem Keller um.  Er gehört zu jenen Menschen, die sich auf Krisenfälle mit der Lagerung von Equipment und Lebensmittel vorbereitet. Eben jene nennen sich Prepper. Aus dem Englischen to be prepared abgeleitet, rüsten sie sich mit ausreichend Vorräten für den Katastrophenfall.

Gemeinsam mit Kollegen besitzt er einen Keller an einem geheimen Standort in Berlin. In einen kleineren Keller, in dem exemplarisch das vorhanden ist, was man so zum Überleben braucht, gewährte er uns einen Einblick.

Foto: (c) Katharina Rustler

FacebooktwitterFacebooktwitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.